Therapieverfahren

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist eine besondere Form der Psychotherapie. Sie basiert darauf, dass ungünstige Verhaltensweisen und Denkmuster erlernt wurden und demnach auch wieder verlernt werden können. 

In der Verhaltenstherapie ist der Patient aktiv an seinem Heilungsprozess beteiligt, indem er neue Denk- und Verhaltensweisen einübt.
Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe.


Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie basiert auf der von Sigmund Freud entwickelten Psychoanalyse. 
Sie nimmt an, dass viele unserer psychischen Leiden Ihren Ursprung in ungelösten Konflikten und der Verschiebung ins Unbewusstsein liegen.
Gerne möchten ich mit Ihnen zusammen diese unbewussten, tiefliegenden Wünsche und Sorgen durcharbeiten.

Entspannungs-verfahren

Oft kommen wir durch den Leistungsdruck und die schnelle Zeit gar nicht dazu uns mit uns selbst zu beschäftigen. Oft rasen wir im Eiltempo unseren Erledigungen und Aufgaben nach und vergessen dabei oft uns gelegentlich selbst zu fragen:
Wie geht es mir? Was will ich?
Um sich diese Fragen bewusst zu stellen gibt es verschiedene Entspannungsverfahren die Ihnen helfen können, einfach mal abzuschalten und sich auf Sich zu konzentrieren.

Achtsamkeit


Wikipedia schreibt: "Achtsamkeit (engl. mindfulness) ist ein Zustand von Geistesgegenwart, in dem ein Mensch hellwach die gegenwärtige Verfasstheit seiner direkten Umwelt, seines Körpers und seines Gemüts erfährt, ohne von Gedankenströmen, Erinnerungen, Phantasien oder starken Emotionen abgelenkt zu sein, ohne darüber nachzudenken oder diese Wahrnehmungen zu bewerten"
In unserem Alltag gelingt uns dies jedoch nicht und wir nehmen unsere Umwelt nur noch verschwommen durch eine "Verzerrungs-Brille" wahr.

Sie möchten mehr erfahren?